japanese art

22 09, 2017

“My Affection for Idols” – neue Ausstellung der Textilkünstlerin Natsuki Ohtake

Micheko Galerie macht sich gerade frisch für seine neue Ausstellung. “My Affection for Idols” mit neuen Arbeiten der japanischen Textilkünstlerin Natsuki Ohtake ist vom 23. September bis 19. November 2011 zu sehen. Zur Eröffnung, am Donnerstag, den 22. September 2011, von 19 bis ca. 21 Uhr, laden wir Sie gerne ein. Das ist auch eine gute Gelegenheit, die Künstlerin persönlich kennen zu lernen. Sie kommt natürlich zu ihrer ersten Ausstellung in Europa persönlich vorbei.

19 11, 2011

Katsumi Hayakawa – Paper Works: New Horizons

Hayakawas Arbeiten können interpretiert werden als urbane Landschaften oder auch als die integrierten Schaltkreise von Mikrochips. Es sind die beiden Enden desselben mensch-gemachten Universums, die sich dem Betrachter erschließen. Der Kontrast zwischen dem Realen und dem Virtuellen, der simulierten Wirklichkeit. Es steckt viel vom buddhistischen Konzept, dass alles im Universum miteinander verbunden ist, in den Arbeiten von Katsumi Hayakawa. Aber man muss kein Buddhist sein, um diese Werke verstehen und schätzen zu können. Sie erschliessen sich durch ihre universelle Mitteilungkraft.

16 09, 2011

“My Affection for Idols” – neue Ausstellung der Textilkünstlerin Natsuki Ohtake

Micheko Galerie macht sich gerade frisch für seine neue Ausstellung. “My Affection for Idols” mit neuen Arbeiten der japanischen Textilkünstlerin Natsuki Ohtake ist vom 23. September bis 19. November 2011 zu sehen.  Zur Eröffnung, am Donnerstag, den 22. September 2011, von 19 bis ca. 21 Uhr, laden wir Sie gerne ein. Das ist auch eine gute Gelegenheit, die Künstlerin persönlich kennenzulernen. Sie kommt natürlich zu ihrer ersten Ausstellung in Europa persönlich vorbei.

11 05, 2011

Fotobuch von Toshio Enomoto

Die zeitgenössische japanische Fotografie hat in den letzten Jahrzehnten eine ganze Reihe an Fotobüchern hervorgebracht, die inzwischen bei Sammlern Höchstpreise erzielen. Fotobücher sind in Japan sehr populär und können gelegentlich Auflagen erreichen, von denen so mancher Romanautor nur träumen kann. Nobuyoshi Araki hat am Anfang seiner Karriere Abzüge seiner Fotos auf der Straße verkauft und seine ersten Fotobücher im Selbstverlag herausgebracht. Rinko Kawauchi, eine der derzeit